Roland Wiegmann 
 

Mitglied der Bezirksversammlung Eimsbüttel, 21. Wahlperiode

   

Anträge, Anfragen, Pressemitteilungen, Reden, etc. --> siehe weiter unten

Eimsbüttel für die Vielen - nicht die Wenigen

Aus einer Arbeiterfamilie stammend, war es für mich zu Beginn meiner Kaufmannsausbildung selbstverständlich, Gewerkschaftsmitglied zu werden,
was ich als leitender Angestellter, dann als Gesellschafter-Geschäftsführer eines mittelständigen Unternehmens in der Medizinprodukte-Herstellung (Just-in-time-Produktion und Overnight-Lieferung von patientenspezifischen Strahlungsabsorbern (Krebstherapie) ) 
und später auch als selbständiger Online-Serviceleister für Klein- und Mittelständische Unternehmen bis heute blieb.
Seit der Schul- und Studienzeit bin ich aktiv in der Interessenvertretung. Im Studium der Sozialökonomie auf dem zweiten Bildungsweg (Hochschule für Wirtschaft und Politik, Hamburg) war mein Schwerpunkt die soziale Frage.
Seitdem lernte ich wiederholt - und nicht nur in der Theorie - dass der sogenannte freie Markt meistens eben nicht die Probleme der Menschen löst, sondern häufig genug erst erzeugt. So wurde ich aktives Mitglied der WASG, bzw. Partei DIE LINKE.

Als Mitgründer und Geschäftsführer eines Kleinunternehmens, welches Verifikationssoftware für Bestrahlungstherapien wie auch patientenspezifische Strahlungsabsorber für die Krebstherapie herstellte und overnight in das ganze Bundesgebiet lieferte, erfuhr ich 11 Jahre lang, wie ein gutes Team mit guten Ideen zwar wirtschaftlich erfolgreich sein kann, aber auch, wie erdrückend die Macht der Medien und Großkonzerne gegen mittelständische Betriebe ist.

Seit einigen Jahren arbeite ich nun für kleine und mittelständische Unternehmen (von der Physiotherapie über den Immobilienmakler bis zum sozialen Beschäftigungsträger),  sowie Politiker*innen und mehrere Fraktionen der Partei DIE LINKE. als selbständiger Web-Serviceleister (www.4you-solutions.de), Datenschutz-Beauftragter und - nicht zuletzt - seit 2014 als Geschäftsführer der Fraktion DIE LINKE. in der Bezirksversammlung Eimsbüttel.
In meinem politischen Engagement verbinde ich überregionale Themen wie "Gute Arbeit", Antifaschismus, Klimawandel und Wohnungsnot mit den bezirklichen Anliegen der Menschen in Eimsbüttel.

Geboren und aufgewachsen in Frotheim, seit Ende 1981 Hamburger 'Quiddje' mit zwei phantastischen Kindern, gelernter Kaufmann, Dipl. Volkswirt und Dipl. Sozialökonom.

Kontaktformular E-Mail an Roland Wiegmann

LF Eimsbüttel

Kontakt zu Roland Wiegmann

Roland Wiegmann

c/o DIE LINKE. Fraktion in der Bezirksversammlung Eimsbüttel
Kieler Straße 689, Hinterhaus, 22527 Hamburg
+49 (0) 163 / 1640 275 (mobil)
+49 (0) 40 / 3022 7177 (Fraktionsbüro)
[Beide Tel.-Nr. sind mobil per Direkt-Click wählbar]
roland.wiegmann@linksfraktion-eimsbuettel.de

 

Anträge, Anfragen, Pressemitteilungen, Reden etc. von Roland Wiegmann

PISS-IN - für eine öffentliche Toilette in der Osterstraße Einkaufen, ja? Geschäft machen, nein? Wer beim Shoppen in der Osterstraße zwischendurch mal auf's Klo muss, hat ein Problem. Wir von der Linksfraktion Eimsbüttel fordern seit mehr als 10 Jahren eine öffentliche Toilette für die Einkaufsmeile.  Wo: Fanny Mendelssohn-Platz Wann: Samstag… Weiterlesen

Linksfraktion Eimsbüttel verleiht „Holger Hanisch-Preis“ an Initiative KURS FAHRRADSTADT Auf ihrem diesjährigen Frühjahrs-Empfang am Freitag, dem 22. März 24 auf dem Hoheluft-Schiff, verlieh DIE LINKE. Fraktion in der Bezirksversammlung Eimsbüttel wieder ihren mit 750€ dotierten „Holger Hanisch-Preis“. Die Linksfraktion Eimsbüttel verleiht den… Weiterlesen

Städtebauliche Erhaltungsverordnung, Feststellung eines Missstandes und Gemeindliches Vorkaufsrecht für Grindelallee 80 Sachverhalt: Seit zu langer Zeit ist das gründerzeitliche Haus Grindelallee 80 als Spekulationsob- jekt und Skandalhaus in den Medien. Bereits vor mittlerweile einigen Jahren wurde das Gebäude für unbewohnbar erklärt und steht… Weiterlesen

Bundesrats-Initiative zum gemeindlichen Vorkaufsrecht Sachverhalt: Das Bundesverwaltungsgericht (BVerwG) hat am 09. November 2021 ein Urteil zur Ausübung des gemeindlichen Vorkaufsrechts im Erhaltungsgebiet gefällt (BVerwG 4 C 1.20). Danach darf das Vorkaufsrecht der Gemeinde nur ausgeübt werden, wenn die vom Käufer geplante Nutzung des… Weiterlesen

Mopo | Eimsbüttels skandalöse Leerstandsliste

Annalena Barnickel

Eimsbüttels skandalöse Leerstandsliste »... Im Bezirk Eimsbüttel stehen Hunderte Wohnungen leer, Einige davon bereits seit vielen Jahren ... Was tut der Bezirk dagegen? ... In der Lokalpolitik herrscht darüber Empörung. Die Bezirksversammlung beschloss jetzt, den Senat einzuschalten. ... Bereits im August 2012 gab es die erste Leerstandsmeldung,… Weiterlesen

Jahrelanger Leerstand in der Grindelallee: Greift jetzt der Senat ein? »... Altbau in bester Lage mitten im Grindelviertel: Das Wohnhaus in der Grindelallee 80 könnte für viele Wohnungssuchende ein Glücksgriff sein. Doch die Realität sieht anders aus. Seit Jahren befindet sich das Haus in einem unbewohnbaren Zustand, die Wohnungen stehen leer.… Weiterlesen

Leerstandsskandal in Eimsbüttel / Politiker rufen Senat zu Hilfe »... Es war einmal ein schönes Gründerzeithaus ... Jetzt wendet sich die Lokalpolitik sogar direkt an den Senat und wirft dem eigenen Bezirk Untätigkeit vor. ... Am Donnerstag beschloss die Bezirksversammlung einstimmig, im Fall der Grindelallee 80 den Senat anzurufen. ... "Es ist… Weiterlesen

Wohnungsleerstand in Eimsbüttel »... Partei und Fraktion der Eimsbütteler LINKEN haben gemeinsam die mehr als 170 Eimsbütteler Einträge ausgewertet ... 32 Einträge stehen immer noch leer ... Zu den Leerständen gehören Objekte wie die Mehrfamilienhäuser An der Lohbek/Grandweg, seit mehr als 5 Jahren ein Dauerbrenner. ... "Die Auswertung zeigt, dass… Weiterlesen

Leerstehendes Haus am Grindel wird Thema für Hamburger Senat »... Seit Monaten tobt ein Streit um die Immobilie in Eimsbüttel. Weil bis jetzt kein Treuhänder eingesetzt wurde, drohen Konsequenzen. Paukenschlag im Streit um das leer stehende Mehrfamilienhaus an der Grindelallee 80: In ihrer Sitzung am Donnerstagabend hat die Bezirksversammlung… Weiterlesen

Leerstehendes Haus am Grindel wird Thema für Hamburger Senat »... An vielen Ecken des Bezirks rotten Häuser vor sich hin. Eimsbütteler Linke präsentiert neue Zahlen und übt scharfe Kritik an Behörde. ... Denn: Dutzende solcher Gebäude – zum Beispiel das hübsche Altbau-Mehrfamilienhaus im Jugendstil an der Grindelallee – stehen leer und rotten vor… Weiterlesen

Mopo | Eimsbütteler vermieten gern an Touris

Annalena Barnickel

Eimsbütteler vermieten gern an Touris »... Ferienwohnungen - in keinem anderen Bezirk so viele Registrierungen ... Mehr als 61 Prozent der Ferienwohnungen sind in den Postleitzahl-Gebieten rund um die Stadtteile Rotherbaum, Hoheluft-West und Eimsbüttel registriert. Das geht aus einer aktuellen Anfrage der Fraktion der LINKEN in Eimsbüttel hervor.… Weiterlesen

Ausgefallene Idee: Politiker fordert öffentliche Tanzflächen »... So wie in Berlin sollen überdachte Bereiche eingerichtet werden. Vorschläge für Standorte im Bezirk Eimsbüttel gibt es bereits. ...  Mitten in Eimsbüttel unter freiem Himmel tanzen, zum Beispiel in Parks und auf Schulhöfen: Das fordert die Fraktion der Partei Die Linke unter… Weiterlesen

Alle Jahre wieder - mehr Wohnraumschutznummern in Eimsbüttel Eine kleine Anfrage der Linksfraktion Eimsbüttel zeigt, dass 2023 erneut die Anzahl der aktiven Wohnraumschutznummern gestiegen ist. Im Vergleich zum Vorjahr wuchs diese von 1.732 auf 2.069 insgesamt. Die neuen 337 Anmeldungen sind ein Zuwachs von über 19% im letzten Jahr! Auch 32… Weiterlesen

Städtebauliche Erhaltungsverordnung und Vorkaufsrecht für Grindelallee 80 Sachverhalt: Seit zu langer Zeit ist das gründerzeitliche Haus #Grindelallee80 als Spekulationsobjekt und Skandalhaus in den Medien. Bereits vor mittlerweile einigen Jahren wurde das Gebäude für unbewohnbar erklärt und steht deshalb leer, was nicht nur bei der aktuellen… Weiterlesen

Eigentümer der Häuser nah am noblen Zylinderviertel hat bereits 842.250 Euro zahlen müssen. So sieht es dort aktuell aus. »... Die Fenster sind zugewachsen, vor der Eingangstür hat sich ein Laubhaufen gebildet: Durch diese Haustür, das steht fest, ist schon lange niemand mehr in das Wohnhaus gegangen. Das Wohnhaus-Ensemble in der Straße An der… Weiterlesen