Hamburger Abendblatt | Leerstand in Eimsbüttel: Linken-Fraktion plakatiert Gebäude

Louisa Eberhard
 Pressespiegel Mikey KleinertRoland Wiegmann

Leerstehendes Haus am Grindel wird Thema für Hamburger Senat

»... An vielen Ecken des Bezirks rotten Häuser vor sich hin. Eimsbütteler Linke präsentiert neue Zahlen und übt scharfe Kritik an Behörde. ... Denn: Dutzende solcher Gebäude – zum Beispiel das hübsche Altbau-Mehrfamilienhaus im Jugendstil an der Grindelallee – stehen leer und rotten vor sich hin. Auf diesen Zustand will die Linken-Fraktion jetzt mit einer besonderen Aktion aufmerksam machen: Im ganzen Bezirk wurden leerstehende Immobilien mit Plakaten versehen. So zum Beispiel ein Objekt an der Friedrich-Ebert-Straße in Niendorf, das langsam verfällt. ... 
„Hier könnten Menschen wohnen – und das Bezirksamt kann dafür sorgen“
 

Linke macht Bezirksamt Eimsbüttel schwerwiegende Vorwürfe

„Ich sehe beim Bezirksamt eindeutig ein Vollzugsdefizit“, sagt Mikey Kleinert, Vorsitzender der Linken-Fraktion in der Bezirksversammlung Eimsbüttel. Leerstand in diesem Ausmaß dürfe es einfach nicht geben ... «

... weiterlesen beim Hamburger Abendblatt

Aus Urheberrechts-Gründen können wir leider nicht den gesamten Artikel vom Hamburger Abendblatt hier veröffentlichen. Bitte betrachten Sie diese Ausschnitte als Appetizer auf den eigentlichen Artikel. 

Für Rückfragen: 

Mikey Kleinert

Tel: +49 (0) 40 4902 5006 (mobil)
[Tel.-Nr. ist mobil per Direkt-Click wählbar]
mikey.kleinert@linksfraktion-eimsbuettel.de

Fraktionsbüro

c/o DIE LINKE. Fraktion in der Bezirksversammlung Eimsbüttel
Kieler Straße 689, Hinterhaus, 22527 Hamburg
Tel: +49 (0) 40 4902 5005 
[Tel.-Nr. ist mobil per Direkt-Click wählbar]

 

DIE LINKE. Fraktion in der Bezirksversammlung Eimsbüttel
Medienverantwortlicher: Roland Wiegmann  +49 (0) 40 4902 5005  
mailto: presse01@linksfraktion-eimsbuettel.de
Kieler Straße 689, 22527 Hamburg,