Skip to main content

Anträge
an die Bezirksversammlung Eimsbüttel


Ralf Peters

Antrag | Änderung des Fußgängerabschnittes des Brunckhorstweges in einen Fußgänger- und Radweg

Ralf Peters, MdBV Eimsbüttel
Ralf Peters

Sachverhalt: Der von der Kieler Straße abbiegende, westliche Teilabschnitt des Brunckhorstwegs hört als von KFZ und Rad befahrbare Straße nach ca. 30 Metern auf, verengt sich (3 Absperrpfosten und Fußweghinweisschild), ist die weiteren ca. 40 Meter nur noch als Fußweg passierbar (Ende ebenfalls durch Absperrpfosten und Fußwegschild ausgewiesen)... Weiterlesen


Ralf Peters

Antrag | Ermöglichung der besseren Durchfahrt in der Straße Wurtkamp für Radfahrer_innen

Ralf Peters, MdBV Eimsbüttel
Ralf Peters

Sachverhalt: Bei dem Wurtkamp handelt es sich um eine vom Dörpsweg abgehende Sackgasse mit der Möglichkeit für RadfahrerInnen links in einen asphaltierten Weg zur Straße Niendorfer Gehege weiter zu fahren. Das Befahren des Wurtkamp mit Anhänger für Last- oder Kindertransport wird jedoch zeitweise durch zwei schwenkbare Tore mit unzureichender... Weiterlesen


Ralf Peters

Antrag | Bessere Ausschilderung und Sicherung des Fahrradweges Holsteiner Chaussee

Ralf Peters, MdBV Eimsbüttel
Ralf Peters

Sachverhalt: Bei dem Wurtkamp handelt es sich um eine vom Dörpsweg abgehende Sackgasse mit der Möglichkeit für RadfahrerInnen links in einen asphaltierten Weg zur Straße Niendorfer Gehege weiter zu fahren. Das Befahren des Wurtkamp mit Anhänger für Last- oder Kindertransport wird jedoch zeitweise durch zwei schwenkbare Tore mit unzureichender... Weiterlesen


Peter Gutzeit

Antrag | Lärm- und Abgasschutz für Alle - Tempo 30 und Durchfahrtsbeschränkungen gebührenfrei prüfen

Peter Gutzeit (DIE LINKE.Fraktion in der Bezirksversammlung Eimsbüttel, verkehrspolitischer Sprecher
Peter Gutzeit (DIE LINKE.Fraktion in der Bezirksversammlung Eimsbüttel, verkehrspolitischer Sprecher

Sachverhalt: Wie aus einer Senatsantwort hervorgeht, sind mit Stichtag 17. Oktober 2017 bisher 372 Anträge gegen Lärm und Abgase nach § 45 StVO von direkt betroffenen Anwohnern auf Maßnahmen in ihren Straßen oder dem direkten Umfeld gestellt worden. Nachdem die Anträge bis zu 9 Monate nicht bearbeitet wurden, verschickte die Verkehrsdirektion... Weiterlesen


Peter Gutzeit

Antrag | Zukunftsperspektive der Verkehre in und durch Eimsbüttel

Peter Gutzeit (DIE LINKE.Fraktion in der Bezirksversammlung Eimsbüttel, verkehrspolitischer Sprecher
Peter Gutzeit (DIE LINKE.Fraktion in der Bezirksversammlung Eimsbüttel, verkehrspolitischer Sprecher

Sachverhalt: Die Verkehrsströme durch die beiden großen Einfallstraßen Kieler Str. / Fruchtallee und Friedrich-Ebert-Straße / Hoheluftchaussee nehmen eine immer größere Herausforderung für die dort lebende Bevölkerung ein. Besonders in den morgendlichen und nachmittäglichen Stunden ist die Belastung der dort lebenden Bevölkerung durch Tausende von... Weiterlesen


Hartmut Obens

Antrag | Keine erneute Fahrpreiserhöhung beim Hamburger Verkehrsverbund

Hartmut Obens, MdBV Eimsbüttel, Fraktionsvorsitzender
Hartmut Obens, MdBV Eimsbüttel, Fraktionsvorsitzender

Die Linksfraktion Eimsbüttel folgt dem Antrag der Seniorendelegiertenversammlung Eimsbüttel vom 4. September 2017 und protestiert gegen die erneute Erhöhung der Fahrpreise des Hamburger Verkehrsverbundes ab 1.1.2018. Weiterlesen


Jürgen Kahlert

Antrag | Unzumutbare Beeinträchtigung der Wohn- und Lebensqualität für die Anwohner Unnastraße 1 durch die Verlegung der Bushaltestelle Goebenstraße über ein Votum der Bezirkspolitik verhindern

Jürgen Kahlert
Jürgen Kahlert

Sachverhalt: Das Verwaltungsgericht Hamburg hat am 19.05.2017 per Beschluss die weiteren Bauarbeiten für die Verlegung der Bushaltestelle Goebenstraße untersagt. Gegen diese Entscheidung hat der LSBG Beschwerde bei dem Oberverwaltungsgericht eingereicht. Das Verwaltungsgericht hat dabei insbesondere die durch die Verlegung zu erwartende Erhöhung... Weiterlesen


Peter Gutzeit

Antrag | Freigabe der Einbahnstraße vor dem Bezirksamt Eimsbüttel für den Radverkehr in beiden Richtungen

Die 'Fahrradstadt Hamburg' sollte vor dem Bezirksamt Eimsbüttel fahrradfreundlicher werden, <br />findet Peter Gutzeit
Peter Gutzeit

Sachverhalt: Das Bezirksamt Eimsbüttel sollte für die Eimsbütteler Bürger*innen gut erreichbar sein. Besonders im Hinblick auf das von der Politik bestimmte Ziel einer Fahrradstadt Hamburg, wurde die Parksituation vor dem Bezirksamt für Besucher*innen neu und fahrradfreundlicher gestaltet. Viele neue Fahrradbügel und sogar eine Fahrradluftstation... Weiterlesen


Peter Gutzeit

Antrag | Keine Einrichtung eines switchh-points in der Gustav-Falke-Straße

Ein switchh-point in der Gustav-Falke-Straße beeinträchtigt den dortigen Wochenmarkt und ist ökologisch unsinnig findet Peter Gutzeit.
Peter Gutzeit

Sachverhalt: Seit drei Jahren protestieren Anwohner*innen und Marktbeschicker*innen gegen einen von der Hamburger Hochbahn AG und der Bezirksverwaltung beabsichtigten switchh-point in der Gustav-Falke-Straße. Sie befürchten eine Verdrängung des Marktes und eine zunehmende Lärm- und Schadstoffbelastung durch noch mehr Autos. Erneut protestieren sie... Weiterlesen


Peter Gutzeit

Antrag | Einbindung der Osterstraße in die sie umgebenden Tempo 30-Zonen

Tempo 30 für die Osterstraße

Sachverhalt: Der Umbau der Osterstraße hatte das wesentliche Ziel, eine gute, schnelle und für alle Benutzer*innen sichere Straße zu schaffen. Während der Planungsphase gab es Forderungen, die Osterstraße zur Tempo 30-Zone, ja selbst zur autofreien Straße zu erklären. Diese Vorschläge aus der Bevölkerung wurden vom damaligen Bezirksamtsleiter... Weiterlesen


Ihre Meinung ist uns wichtig

Fragen, Kommentare, Lob oder Kritik
Schreiben Sie uns - Linksfraktion Eimsbüttel schreiben Sie uns Schreiben Sie uns - Linksfraktion Eimsbüttel

Oder rufen Sie im Fraktionsbüro an:
Festnetz: (040) 3022 7177,
mobil: (01 76) 88 05 25 74 (sh. Kontakt)

EMiL-TV, das Eimsbütteler LinksBlog

Hartmut Obens erläutert am Eimsbütteler Sozialwohnungsbau ("Schnelles Bauen"), RISE in Eidelstedt und anhand der Unterkunft für Flüchtlinge in der Sophienterrasse Positionen der Linksfraktion Eimsbüttel.

Jürgen Kahlert & Peter Gutzeit berichten von ihren bezirkspolitischen Aktivitäten:

Manuela Pagels & Zaklin Nastic berichten aus der Lenzsiedlung:


Tempo 30 in der Bundesstraße
(nach dem tragischen Tod einer Joggerin)


Solidarität mit Murat Günes


Scheinabschiebung der Fam. Seferovic


Hartmut Obens
berichtet zu 'Blumen statt Bitumen',
'Gegen Park&Ride-Gebühren, den Kulturbunker am Eidelstedter Weg u.a.m.

Die Neuen in der Linksfraktion


Die Aktion 'Blumen statt Bitumen'

Lesen sie hier den aktuellen EMIL
(Zeitschrift der Fraktion DIE LINKE in der Bezirksversammlung Eimsbüttel):

Mit 1 Klick zur Linksfraktion auf: