Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

Presseerklärung zum siegreichen Bürgerentscheid "Grünes Zentrum Eidelstedt"

Wir gratulieren der Initiative „Für ein Grünes Zentrum Eidelstedt“ zu ihrem grandiosen Erfolg!

Mit einem an Deutlichkeit nichts zu wünschen übriglassenden Votum haben sich die Eimsbüttelerinnen und Eimsbütteler für den Erhalt des „Grünen Zentrums Eidelstedt“ entschieden und dem MEAG-Konzern und den „Center-Parteien“ SPD/GAL/CDU/FDP eine krachende Abfuhr erteilt. DIE LINKE war die einzige Partei in der Bezirksversammlung Eimsbüttel, die sich gegen die Expansionspläne des MEAG-Centers gewendet und engagiert für den Erhalt des Parks, der Bäume und des Spielplatzes gekämpft hat.

Bei einer noch höheren Beteiligung als beim  Isebek-Entscheid und mit fast 70% Zustimmung zum Votum der Initiative „Für ein grünes Zentrum Eidelstedt“ ist dieses Ergebnis nicht nur eindeutig, sondern auch vollständig legitimiert. Wir hoffen, dass die politisch Verantwortlichen sich an dieses Ergebnis gebunden fühlen und nicht, wie beim Isebek-Entscheid, es durch verwaltungstechnische Tricks erneut auszuhebeln versuchen.

Die GAL/Grünen hatten noch während des laufenden und von ihnen mit beschlossenen Bürgerentscheids eine Kehrtwende vollzogen und der Öffentlichkeit (und ihren Wählern) signalisiert, nunmehr die Auffassung der Initiative zu teilen. Wir LINKE meinen, dass diese Einsicht sich auch früher hätte einstellen können, Gelegenheiten dazu hatte es etliche gegeben. Aber wir begrüßen diesen Meinungswandel, weil er für Eidelstedt und seine BürgerInnen die bessere Wahl ist.

Dazu die Eidelstedter LINKEN-Abgeordnete Astrid Dahaba: „Ich bin sehr froh, dass die Initiative für ihren unermüdlichen und engagierten Einsatz belohnt wurde. Daran zeigt sich, dass sich Bürgerbeteiligung lohnt, dass man nicht hinnehmen muss, was zu ändern ist und dass man sich einsetzen kann, für Dinge, die einem wichtig sind. Die Argumente waren auf der Seite der Bürgerinitiative und den vielen Menschen, die ihr Kreuz an die richtige Stelle gesetzt hatten. Jedenfalls hat die SPD recht plakativ und unprofessionell auf das falsche Pferd gesetzt. Sie hat versucht, den MEAG-Karren aus dem Dreck zu ziehen. Das ist ihr nicht gelungen.“

Unter dem Motto „Eidelstedt Zentrum statt MEAG-Center“ hat DIE LINKE zusammen mit dem Architekten Kai Ehlers Entwürfe für ein bürgerfreundliches Zentrum mit einem neuen, modernen und zentrumgeeigneten Bürgerhaus vorgestellt.

Ein Video dazu ist hier zu sehen: www.linksfraktion-eimsbuettel.de/video/

Zur Diskussion über das „Wie geht’s weiter?“ laden wir alle Interessierten ein.

Termin: 15. Juni, 19 Uhr, Bürgerhaus Eidelstedt.

Fraktion DIE LINKE in der Bezirksversammlung Eimsbüttel,
Astrid Dahaba, Hartmut Obens, Zaklin Nastic

 

Hier können Sie die Pressemitteilung als PDF downloaden:

Dateien