Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

Hartmut Obens

Pressemitteilung | "Ein grünes Lokstedt soll es sein" - Der neue EmiL der Linksfraktion Eimsbüttel

In unserem neuen EmiL-Extra beschreiben wir, wie man das Stadtquartier im Herzen Lokstedts sozialer und grüner gestalten kann – wenn man es denn will.

Mit Hilfe des Stadtplaners Mario Bloem machen wir konkrete Vorschläge für ein sinnvolles Stadtteil-Gesamtkonzept im Interesse aller Beteiligten vor Ort – nicht zuletzt der Menschen, die dort leben.

[ EmiL-Download-Link: http://bit.ly/emil-extra-gruenes-lokstedt-pdf ]

Kai Gätgens, Bezirksamtsleiter von Eimsbüttel antwortet auf die Befürchtung, dass Eimsbüttel bald kein grüner Bezirk mehr sein wird, mit einem ebenso stereotypen wie selbstgefälligen „Wir sind da dran. ... Der Erhalt des Unternehmens hat Vorrang ...“. Aber Gätgens’ suggerierte Alternative ’Beiersdorf oder Grün’, existiert nicht. Und die Forderung des Hamburger Landschaftsprogramms nach 6m2 Grünfläche innerhalb von 500m für jede_n Lokstedter_in wird immer unrealistischer. Selbst einschließlich der verkauften Gartenfläche am Veilchenstieg wird die Zielzahl für Lokstedter Grün schon jetzt nicht mehr ansatzweise erreicht. Aber SPD und GRÜNE opfern dem Chemie-Konzern 17 Fifa-Fußballfelder zusammenhängendes Grün in Lokstedt grundlos auf dem Altar der Nebelkerzen ! DIE LINKE nicht – Rot ist das bessere Grün – in diesem EmiL-Extra treten wir den Beweis an.

Hartmut Obens (MdBV Eimsbüttel, DIE LINKE. Fraktion, Vorsitzender) fragt:
«Kein Beiersdorf-Arbeitsplatz ist durch zu geringe Fläche des Firmengrundstücks gefährdet. Warum schenkt die Stadt Hamburg der Milliardärs-Familie Herz und der Black Rock Inc. leistungslos ca. 200 Mio. Euro? Hamburg braucht dringend bezahlbare Wohnungen für Normalverdiener. Warum verzichtet der Senat auf seine Gestaltungsmöglichkeiten an der Unnastraße?»

Herr Gätgens – Zeigen Sie uns in den kommenden Wochen, dass jedem Lokstedter in Zukunft 6m2 Grünfläche innerhalb von 500m wohnungsnah und weitere 6 bis 7m2 stadtteilnah in bis zu 1.000m Entfernung zur Verfügung stehen, wie es das Hamburger Landschaftsprogramm seit 1997 fordert!

Hartmut Obens

für DIE LINKE. Fraktion in der Bezirksversammlung Eimsbüttel

Kontakt / Für Rückfragen:

Hartmut Obens

040 / 44 29 49

hartmut.obens@linksfraktion-eimsbuettel.de

 

Hier erhalten Sie diese Pressemitteilung 'Ein grünes Lokstedt soll es sein - der neue EmiL-Extra der Linksfraktion Eimsbüttel' als Download-PDF.