Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

Pressemeldung zur Zusammenlegung von Kundenzentren in Hamburger Bezirken

Die in die Hamburger Presse lancierte Meldung über Denkspiele der Hamburger Bezirksamtsleiter zur Zusammenlegung von Kundenzentren zeigt, mit welchen fatalen Folgen die Hamburger Bezirke zu rechnen haben, wenn die selbstverordnete Hamburger „Schuldenbremse“ nicht endlich zu Grabe getragen wird.

Da werden mal eben die Kundenzentren Nord und Eimsbüttel zusammengewürfelt; und von 20 Kundenzentren sollen mal gerade noch 10 übrigbleiben.

Liebe Bezirksamtsleiter, lieber Herr Dr. Sevecke, die Ihr Euch hinter dem unscheinbaren Projektnamen „Steuerung der Haushaltskonsolidierung“  verschanzt:  Wenn weitere Eurer „Projektideen“ so oder ähnlich aussehen, dann beendet bitte unverzüglich Eure Arbeit in diesem als Projekt getarnten Bürgerservice-Beerdigungsprogramm!

Hartmut Obens,
Fraktionsvorsitzender DIE LINKE
Bezirksversammlung Eimsbüttel

Hier können Sie die PM als PDF downloaden:

Dateien