Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

Peter Gutzeit

PM Gutzeit | Eimsbüttel braucht mehr Bewegung!

Eine zweite Bewegungsinsel für Eimsbüttel

Eimsbüttel braucht mehr Bewegung!

Die Linksfraktion Eimsbüttel hat einen Antrag zur Einrichtung einer Bewegungsinsel im Eimsbütteler Kerngebiet in die kommende Bezirksversammlung Eimsbüttel (28.01.21) eingereicht.
Diese gymnastischen (Calisthenics) Bewegungsinseln existieren seit 2017 in Hamburg. Von diesen kostenlosen Sport- und Möglichkeiten unter freiem Himmel gibt es jeweils nur eine Bewegungsinsel je Bezirk (Eimsbüttel: Eisbahn Stellingen). Diese werden von morgens bis abends von Individualsportler:innen, Sportgruppen und Vereinen genutzt.

Auf Antrag der Linksfraktion soll deshalb eine zweite Insel im Bereich des Iseparks am Kaiser-Fridrich-Ufer eingerichtet werden. Hier befindet sich das Eimsbütteler Schuldreieck mit Tausenden von Schüler:innen. Auch Ihnen soll diese Anlage als moderne Art von Sport- und Bewegungsmöglichkeiten dienen.

Dazu Peter Gutzeit:
»Im engen und starkverdichteten Kerngebiet muss es auch entsprechend mehr an Sport- und Freizeitmöglichkeiten für die dort wohnenden Menschen geben. Diese modernen Bewegungsinseln, mit einer Fläche von ca. 160 m2, sind auch während der Pandemie eine gute Möglichkeit aufkommenden Frust und Langeweile abzubauen und zusätzlich etwas für die Gesundheit der jungen Menschen zu tun.«