Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

Peter Gutzeit

MarktbetreiberInnen und AnwohnerInnen haben sich durchgesetzt. Die Linksfraktion Eimsbüttel gratuliert.

Heute Morgen, 11:00 Uhr, an dem Käsestand des Wochenmarktes Gustav-Falke-Straße: mehrere MarktbetreiberInnen und AnwohnerInnen der Straße, feiern ihren Sieg. Man reicht Käsebrötchen und Sekt. Auch der Bezirksabgeordnete der Eimsbütteler Linksfraktion, Peter Gutzeit, ist dabei und gratuliert zum Sieg. Dieser Sieg bedeutet, vorläufig keinen Sharepoint an dem angedachten Standort des Wochenmarktes zu errichten. Die Zusammenarbeit der beiden Interessengruppen hatte Erfolg. Bezirksamtsleiter Torsten Sevecke teilte ihnen am 14.11.14 mit, „Die Hamburger Hochbahn hat uns ,..., mitgeteilt, dass sie die Planungen des switchh-points am Standort Gustav-Falke-Straße vorerst nicht weiter verfolgen wird.“

Dazu erklärt Peter Gutzeit:

„Dort, wo sich Menschen gegen Ungerechtigkeit und PolitikerInnenüberheblichkeit zusammenschließen, können Sie ihre Interessen verteidigen, durchsetzen und der Arroganz der Macht Niederlagen bereiten. Ich freue mich besonders auch über den Erhalt des Wochenmarktes an seinem jetzigen Stand. Kann ich dort nun auch in Zukunft wieder meinen Bedarf an gesunden Lebensmitteln am gewohnten Standort kaufen. Den BewohnerInnen der Gustav-Falke-Straße spreche ich meine Bewunderung für ihre Zähigkeit und Ausdauer aus. Mögen sie auch in Zukunft ihre Interessen gegen Lärmimmissionen, Mieterhöhungen und Umwandlung verteidigen, wir sind stets an ihrer Seite.

Weitere Informationen:

Peter Gutzeit, Mobil 0163 153 34 48

Dateien