Zum Hauptinhalt springen

Astrid Dahaba

Bezirksamtsleiter Dr. Sevecke lenkt ein – Schließung des Kundenzentrums Stellingen steht auf dem Prüfstand!

Auf der gestrigen Bezirksversammlung (23.02.2012) wurde der Bezirksamtsleiter Dr. Sevecke mit massiven Protesten von allen Fraktionen und Bürgern konfrontiert. In einer ausführlichen Debatte wurden umfangreiche Argumente vorgebracht, um das Kundenzentrum (KUZ) im Rathaus Stellingen zu erhalten. Dieser Appell wurde mit einem interfraktionellen Antrag aller Parteien bekräftigt.

Entgegen der Mitteilung des Bezirksamtes, das KUZ zum 31.03.2012 zu schließen, teilte Dr. Sevecke nach der Debatte anschließend mit, dass das KUZ mit einem Übergangsbetrieb noch bis zum 21.06.2012 aufrecht erhalten wird. Begründet wurde diese Maßnahme damit, dass mit gesteigertem Kundenaufkommen noch vor den Sommerferien zu rechnen sei. Gleichzeitig will der Bezirksamtsleiter alle Fraktionen zu einem Sondierungsgespräch einladen. In der formalen Anhörung des Arbeitskreises werden nochmals alle Argumente geschlossen vorgestellt. Die Gespräche sollen ergebnisoffen geführt und eine einvernehmliche Lösung gefunden werden. Ziel des Bezirksamtsleiters ist, dass auf der einen Seite eine Verlässlichkeit der Öffnungszeiten und auf der anderen Seite die Bürgernähe erhalten bleiben soll.

Dazu Astrid Dahaba von der Fraktion DIE LINKE: „In der Debatte wurde deutlich, dass es keine schlüssige Begründung seitens des Bezirksamtes gibt, das KUZ zu schließen. Hier zeigt sich, wie wichtig Bürgerproteste und ein gemeinsames Vorgehen aller Fraktionen sind, um bürgerfremde Entscheidungen der Verwaltung abzuwenden oder zumindest auf den Prüfstand zu stellen.“

Fraktion DIE LINKE in der Bezirksversammlung Eimsbüttel,
Astrid Dahaba

Hier können Sie Pressemitteilung und den genannten interfraktionellen Antrag als PDF downloaden:

Dateien