Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

Peter Gutzeit

Antrag: Berücksichtigung der Anwohnerinteressen Grindelhof 87

Peter Gutzeit fordert eine angemessene Berücksichtigung der Anwohnerinteressen im Grindelhof 87
Peter Gutzeit fordert eine angemessene Berücksichtigung der Anwohnerinteressen im Grindelhof 87

Berücksichtigung der Anwohnerinteressen Grindelhof 87 (Drs. 20-0777)

Sachverhalt:
Seit längerer Zeit demonstrieren die Bewohnerinnen und Bewohner der Nachbarschaft vom Grindelhof 87 gegen eine Verdichtung auf dem jetzigen Gelände einer Tiefgarage, Flurstück 1887. Der Protest ist nachvollziehbar, bedeutet doch eine Bebauung dieser idyllischen Wohngegend auch die Vernichtung eines grünen Naherholungsgebietes direkt vor der eigenen Haustür. Eine Bebauung des Geländes mit einigen wenigen hochpreisigen Eigentumswohnungen/Häusern, stellt eine nicht unwesentliche Minderung der Lebensqualität von Dutzenden der jetzigen Bewohnerinnen und Bewohner dar.

Petitum/Beschluss:
Die Bezirksversammlung Eimsbüttel fordert die Verwaltung auf, bei der Prüfung des Bauvorbescheides Grindelhof 87, die Belange der Anwohnerinnen und Anwohner ausreichend zu berücksichtigen.

Hier dieser Antrag "Berücksichtigung der Anwohnerinteressen Grindelhof 87" als Download-PDF

Verwandte Nachrichten

  1. 8. Mai 2015 Fraktion DIE LINKE.Eimsbuettel fordert: Berücksichtigung der Anwohnerinteressen Grindelhof 87