Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

Manuela Pagels

Anfrage §27 | Armut in Eimsbüttel

Sachverhalt:

Medienberichten zufolge haben die Deutschen Grund genug glücklich zu sein. Im internationalen statistischen Ranking für wirtschaftliches Wohlergehen rückten sie in den letzten Jahren offenbar sehr weit nach oben. Der tägliche, subjektive Eindruck im Bezirk Eimsbüttel bestätigt diese Entwicklung nicht unbedingt.

Vor diesem Hintergrund fragen wir:

Wie vielen Menschen in Eimsbüttel (welchem Anteil der erwerbsfähigen Bevölkerung) sind in den letzten fünf Jahren staatliche Hilfen bewilligt worden?

Bitte aufteilen nach:

  • Art der Leistung, wie Arbeitslosengeld II, Wohngeld, Grundsicherung und
  • Anzahl der Mitglieder der Bedarfsgemeinschaften,
    davon Kinder mit und ohne Bildungs- und Teilhabe- Paket

Bitte nach den Stadtteilen Niendorf, Schnelsen, Eidelstedt, Stellingen, Lokstedt und Kerngebiet sowie für die letzten 5 Jahre (Jahre mit verfügbaren Daten) auflisten.

Manuela Pagels, Peter Gutzeit, Jürgen Kahlert, Zaklin Nastic, Hartmut Obens
(Fraktion DIE LINKE. in der Bezirksversammlung Eimsbüttel)

Hier erhalten Sie diese Anfrage nach §27 BezVG "Armut in Eimsbüttel" als Download-PDF.