Mopo | Leerstandsskandal in Eimsbüttel / Politiker rufen Senat zu Hilfe

Annalena Barnickel
 Pressespiegel Mikey KleinertRoland Wiegmann

Leerstandsskandal in Eimsbüttel / Politiker rufen Senat zu Hilfe

»... Es war einmal ein schönes Gründerzeithaus ... Jetzt wendet sich die Lokalpolitik sogar direkt an den Senat und wirft dem eigenen Bezirk Untätigkeit vor. ... Am Donnerstag beschloss die Bezirksversammlung einstimmig, im Fall der Grindelallee 80 den Senat anzurufen. ... "Es ist unverständlich, dass nach 6 Jahren Stillstand noch immer Verfahrensfragen im Vordergrund stehen. Man hatte genug Zeit, sich zu überlegen, wie man damit arbeitet. ..." kritisiert Mikey Kleinert ...  «

... weiterlesen in der Mopo

Aus Urheberrechts-Gründen können wir leider nicht den gesamten Artikel hier veröffentlichen. Bitte betrachten Sie diese Ausschnitte als Appetizer auf den eigentlichen Artikel. 

Für Rückfragen: 

Mikey Kleinert

Tel: +49 (0) 40 4902 5006 
[Tel.-Nr. ist mobil per Direkt-Click wählbar]
mikey.kleinert@linksfraktion-eimsbuettel.de

Roland Wiegmann

Tel: +49 (0) 40 4902 5005 
[Tel.-Nr. ist mobil per Direkt-Click wählbar]
roland.wiegmann@linksfraktion-eimsbuettel.de

Fraktionsbüro

c/o DIE LINKE. Fraktion in der Bezirksversammlung Eimsbüttel
Kieler Straße 689, Hinterhaus, 22527 Hamburg
Tel: +49 (0) 40 4902 5005 
[Tel.-Nr. ist mobil per Direkt-Click wählbar]

DIE LINKE. Fraktion in der Bezirksversammlung Eimsbüttel
Medienverantwortlicher: Roland Wiegmann  +49 (0) 40 4902 5005  
mailto: presse01@linksfraktion-eimsbuettel.de
Kieler Straße 689, 22527 Hamburg