Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

Städtebauliche Planung der Entwicklung am Campus Bundesstraße (MIN)

Uni baut Zukunft: hier die 3 überarbeiteten Preisträgerentwürfe
Uni baut Zukunft: hier die 3 überarbeiteten Preisträgerentwürfe

"Uni baut Zukunft" - 02. Juli 2013:

Ergebnispräsentation der überarbeiteten Preisträgerentwürfe Neubauten MIN-Forum und Informatik

Nach dem hochbaulichen Realisierungswettbewerb für die Neubauten MIN-Forum und Informatik im Jahr 2012 (Bundesstraße / Sedanstraße in Eimsbüttel) hatten 3 Architekturbüros Gelegenheit, Ihre Entwürfe im Hinblick auf Gestaltung, Funktionalität und Wirtschaftlichkeit der Planung nachzubessern.


So sieht Max Dudler (Platz 2) den zukünftigen Campusplatz MIN an der Bundesstraße

  • Wettbewerbsergebnis 2012 - Drei Preisträger wurden aus 11 eingereichten Wettbewerbsentwürfen ausgewählt:
    Bez + Kock (1. Preis),
    Schweger Architekten (2. Preis) und
    Max Dudler (3. Preis)
  • Preisgericht des Wettbewerbes sah Optimierungsbedarf der Preisträgerentwürfe im Hinblick auf Funktionalität, Fassadengestaltung und Einhaltung des Kostenrahmens
  • Öffentliche Ergebnispräsentation – Es wurden insb. von Bürgerseite höhere Anforderungen im Hinblick auf Fassadenausgestaltung und die Einbindung/Öffnung in das Quartier bzw. den Stadtteil gewünscht sowie v.a. von universitärer Öffentlichkeit Änderungen von Nutzungsverteilungen und Optimierung von Funktionalitäten

Die Ergebnisse der Nachbesserung wurden auf einer öffentlichen Veranstaltung vorgestellt.
Die Präsentation "MIN-Campus-Universitätsneubau" erhalten Sie hier als Download-PDF.

 


Ihre Meinung ist uns wichtig

Fragen, Kommentare, Lob oder Kritik?
Schreiben Sie uns

oder rufen Sie im Fraktionsbüro an:

Festnetz: +49 40 3022 7177
mobil: +49 176 88 05 25 74

Der EmiL zum Download

Eimsbüttel für alle

»Am Wohnort, im Betrieb, in den Schulen und an der Uni sind wir solidarisch aktiv. Uns leitet das gemeinsame Interesse an einem Eimsbüttel für alle. Von den etablierten Parteien unterscheidet sich DIE LINKE. Eimsbüttel im Wesentlichen durch ein antikapitalistisches Programm.  ...

Eimsbüttel ist ein liebens- und lebenswerter Bezirk und mit seinen 260.000 Einwohnerinnen und Einwohnern vergleichbar mit einer mittleren Großstadt. Und dennoch haben die demokratisch gewählten Abgeordneten der Bezirks- versammlungen weniger zu sagen als ein bayerischer Dorfbürgermeister. .... Aber es gibt Felder der Politik, auf denen die Bezirkspolitik echte Kompetenzen hat und einiges bewirken kann. Das ist insbesondere der Bereich des Baurechts und der Wohnungspolitik. Hier hat sich die Bezirksfraktion der LINKEN Eimsbüttel bewährt und wird das auch weiter tun. Aber auch für die anderen Politikfelder möchten wir für Eimsbüttel politische Vorschläge und Alternativen unterbreiten. ... Als Partei der sozialen Gerechtigkeit bleibt auf allen Ebenen der Kampf gegen Hartz IV und die rechtswidrige Sanktionspraxis ein Schwerpunkt unserer Arbeit. ... «

Aus unserem Bezirks-Wahlprogramm von 2014

Mit 1 Klick zur Linksfraktion auf: