Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

Kirsten Rautenstrauch

Anfrage §27 | Brand in der Kaifu-Nordland-Wohnanlage

Brand in der Kaifu-Nordland-Wohnanlage mit 46 Wohnungen für Senior*innen im Halstenbeker Weg 43

Sachverhalt:

In der Senior*innen-Wohnanlage Kaifu-Nordland, Halstenbeker Weg 43 hat es am 09.08.2019 gebrannt. Alle 40 Bewohner*innen wurden evakuiert und auf Hamburgs Krankenhäuser verteilt. Die Anlage ist derzeitig unbewohnbar, der Zutritt um die nötigsten Wertsachen und Papiere zu retten, war nur kurz unter Begleitung möglich. Das Haus drohte einzustürzen und es besteht offenbar Asbestgefahr.

Die Diakonie und Caritas sollen hinsichtlich neuer Wohnungen schnelle Hilfe angeboten haben.

Nun sind die Bewohner*innen von der Kaifu-Nordland aufgefordert worden, ihre Wohnungen zu räumen und diese zu kündigen.

Vor diesem Hintergrund fragen wir:

1. Welche konkreten Wohnungsangebote haben die

a) Kaifu-Nordland

b) Diakonie

c) Caritas gemacht? Bitte einzeln auflisten.

Wenn keine Angebote erfolgten, wie lauten die Gründe dagegen?

2. Wie viele Bewohner*innen haben bereits selbstständig neue Wohnungen zur dauerhaften Nutzung gefunden?

3. Aus welchen Gründen sollen die Bewohner*innen ihre Wohnungen kündigen?

4. Aus welchen Gründen sollen die Bewohner*innen ihre Wohnungen räumen?

5. Wie ist der Stand der Einsturzgefahr (bitte legen sie die Begutachtung der Feuerwehr vor)?

6. Welchen Erkenntnisstand in Bezug auf Arbeits- und Umweltschutz haben die zuständigen Behörden hinsichtlich einer Asbestgefahr?

7. Ist die Brandstelle so gesichert, dass für Nachbar*innen und weitere Bürgerinnen und Bürger die konkreten Gesundheitsrisiken ersichtlich und minimiert sind?

8. Kann die Senior*innenwohnanlage saniert werden, sodass die Bewohner*innen in ihr altes Umfeld zurück können? Wenn nein, welche Bau-Planungen gibt es bereits?

Hier erhalten Sie diese Anfrage nach §27 BezVG: "Brand in der Kaifu-Nordland-Wohnanlage mit 46 Wohnungen für Senior*innen im Halstenbeker Weg 43" als Download-PDF.

Kontakt zu Kirsten Rautenstrauch

Kirsten Rautenstrauch

c/o DIE LINKE. Fraktion in der Bezirksversammlung Eimsbüttel
Kieler Straße 689, Hinterhaus, 22527 Hamburg
+49 (0) 176 / 2333 1349 (mobil)
+49 (0) 40 / 3022 7177 (Fraktionsbüro)
[Beide Tel.-Nr. sind mobil per Direkt-Click wählbar]
kirsten.rautenstrauch@linksfraktion-eimsbuettel.de