Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

Corona / Covid-19

Bezirklich relevante Informationen zu Corona / Covid-19

In Zeiten wie diesen ist es immer wichtig, möglichst aktuell und umfassend informiert zu sein. Natürlich bestehen die Inhalte der Medien bzw. der Tagespresse derzeitig fast ausschließlich aus Meldungen zum Thema 'Corona / Covid-19'. In dieser Situation ist es dann schon wieder schwierig, die persönlich relevanten Informationen heraus zu finden. 
Wir möchten deswegen hier die für Hamburg, bzw. für die Hamburger Bezirke relevanten Meldungen aus dem Informations-'Überfluss' zusammenstellen.

© Stadt Hamburg
©BGV Hamburg, 15.04.20
©BGV Hamburg, 08.04.20
Anzahl Personen Covid-19 nach Hamburger Bezirken 08.04.20

Lagebild Corona des Stabsbereichs Lage der Stadt Hamburg

Der 'Stabsbereich Lage' der Stadt Hamburg veröffentlicht regelmäßig das 'Lagebild Corona' der Freien und Hansestadt Hamburg. Er enthält z.B. die Entwicklung der täglichen Neuinfektionen mit Covid-19 in Hamburg und im bundesweiten Vergleich sowie die Fallzahlen in den 7 Hamburger Bezirken. Wichtig sind natürlich nicht nur die absoluten Zahlen, sondern auch der Vergleich der Infektionen pro Tsd. Einwohner*innen (Inzidenz) im Vergleich mit den Nachbarländern, anderen deutschen Großstädten und die Auswertungen der Polizei zur Durchsetzung der Allgemeinverfügung. Hier erhalten Sie als Download-PDF den

 

©BGV Hamburg, Behörde für Inneres und Sport
©BGV Hamburg, Behörde für Inneres und Sport

Logbuch Covid-19-Infektionen je Hamburger Bezirk

Die absoluten Erkrankungszahlen sind natürlich Fakten. Aber die Hamburger Verwaltungsbezirke haben sehr unterschiedlich viele Einwohner*innen. Wenn man nun vergleichen möchte, wie sich die Werte in den Hamburger Bezirken entwickeln, dann muss man vergleichen, wie viele Erkrankungen jeweils auf 1.000 Einwohner*innen kommen. 
Die Behörde für Gesundheit und Verbraucherschutz (BGV) verzeichnet für die Bezirke Eimsbüttel, Nord und Altona die höchsten Infektionsraten je Tsd. Einwohner*innen (= Inzidenz).
Das korreliert auch (aber mit Einschränkungen) mit den Bevölkerungsdichten der Bezirke (Quelle: Lageberichte der Stadt HH). Aber es sind noch weitere Einflussfaktoren sehr wahrscheinlich. So könnte z.B. eine höhere Quote an Einwohner*innen, die sich in Feriengebieten angesteckt haben, verschiedene Ausbreitungsverhalten von Covid-19 begründen (Stichwort: Ischgl). Ebenso relevant ist die Verteilung von Institutionen, in denen Menschen keine Mindestabstände einhalten können und/oder zu besonderen Risikogruppen gehören (Stichwort: Senior*innen- und Pflegeheime). 
Geben Sie gut auf sich acht.
Hinweis: Die folgende Tabelle lässt sich mit gedrückter Maustaste (2 Finger mit Trackpad) nach links schieben.

Bezirk Bev.
(Tsd.)
E/km2
(Tsd.)
C-19
20.04.
Inzid.
20.04.
C-19
18.04.
Inzid.
18.04.
C-19
15.04.
Inzid.
15.04.
C-19
14.04.
Inzid.
14.04.
C-19
08.04.
Inzid.
08.04.
C-19
03.04.
Inzid.
03.04.
C-19
01.04.
Inzid.
01.04.
Mitte 303 2,1 697 230 681 225 598 197 591 195 464 153 312 103 263 87
Altona 275 3,5 740 269 722 263 666 242 660 240 559 203 436 159 389 141
Eimsbüttel 265 5,3 662 250 652 246 608 229 606 229 546 206 480 181 420 158
Nord 314 5,4 733 233 724 231 669 213 665 212 580 185 479 153 438 139
Wandsbek 439 3,0 1.048 239 1.038 236 949 216 938 214 766 174 626 143 513 117
Bergedorf 130 0,8 192 148 188 145 176 135 171 132 140 108 108 83 93 72
Harburg 167 1,3 296 177 292 175 259 155 256 153 162 97 116 69 98 59

Erläuterungen der Abkürzungen in den Spaltenköpfen:
"Bev.(Tsd.)" = Bevölkerung in Tausend,
"E/km2(Tsd.)" = Einwohner*innen in Tausend je Quadratkilometer,
"C-19" = Infizierte Personen zum Datum X,
"Inzidenz" = Fälle auf 100.000 Einwohner (f. den Direktvergleich zwischen den Bezirken) zum Datum.


 

©Hamburger Abendblatt

Der Silberstreif am Horizont -
auch die Genesungszahlen steigen

Update 22. April 2020:
Nach den Zahlen der Behörde für Gesundheit und Verbraucherschutz (BGV) sind von allen Covid-19 infizierten Personen in der Stadt Hamburg schon wieder derzeitig rund 61% - also fast 2/3 - genesen. Der Trend ist nur schwach und unter dem Bundestrend (67% lt. Coronavirus-Monitor des HA) aber da. Man fragt sich, warum die Menschen in Hamburg offenbar langsamer genesen als im Bundesdurchschnitt. 

Update 09. April 2020:
Der Coronavirus-Monitor des Hamburger Abendblattes meldet, mittlerweile seien bundesweit 44% der Infizierten wieder genesen,  in Hamburg sogar 57%. 

-------

04. April 2020
Immerhin - auch die Genesungszahlen steigen sichtbar. Mittlerweile (04.04.20 Corona-Virus-Monitor des Hamburger Abendblattes) ist es mehr als ein Viertel der Erkrankten, die als genesen gemeldet werden. Und wie heißt es schon bei einem normalen, viralen Infekt? »Kommt 1 Woche, bleibt 1 Woche, geht 1 Woche.« D.h., auch hier braucht es Zeit, aber es geht auch wieder aufwärts.
»Der Anteil der Todesfälle ist in Deutschland vergleichsweise gering, mutmaßlich wegen der relativ großen Zahl der Tests, die hierzulande durchgeführt wurden und werden. Ein Hoffnungsschimmer: Das Robert-Koch-Institut (RKI) teilte am Freitag mit, dass die Maßnahmen der Eindämmung der Epidemie in Deutschland deutlich Wirkung zeigen.« (Corona-Virus Newsticker des HH-Abendblattes)


Hier klicken zu unserem Kritischen Pressespiegel zu Corona & Covid-19

©Robert-Koch-Institut

Corona-Dashboard des
Robert-Koch-Instituts

Regelmäßige Aktualisierungen der
Covid-19-Zahlen für die Bundesländer.

Corona & Hartz IV
Ein kleiner Ratgeber

In den nächsten Monaten werden immer mehr Menschen auch zum ersten Mal Hartz IV beantragen müssen. Grundsätzlich ist es wichtig zu wissen, dass die meisten Neuerungen, die jetzt auf den Weg gebracht worden sind, fast ausschließlich für Personen gelten, die jetzt Erstanträge stellen müssen. ...
Hier gibt's viele Infos von BASTA Berlin, u.a. einen kleinen Corona & Hartz IV-Ratgeber als Download-PDF.

Behörde für
Schule und Berufsbildung

Coronavirus - häufige Fragen zum Schulbetrieb (FAQ, regelm. aktualisiert)

©hamburg.de

Hamburg hilft Senior*innen

Coronavirus - Ein Angebot für ältere Menschen in schwierigen Situationen und für Helferinnen und Helfer. Hier finden Sie Kontakt-Telefonnummern, -E-Mail-Adressen und Infoblätter. Sie können Ihre Hilfe anbieten und Hilfe erhalten.

©Handwerkskammer Hamburg

Corona-Hotline der Handwerkskammer Hamburg

Was Handwerksbetriebe, Angestellte, Azubis und Solo-Selbständige jetzt wissen sollten. Ein Überblick - und die Telefon-Hotline, Infos zur Corona-Soforthilfe, Finanzhilfe-Antrag, Checkliste für den Mittelstand, usw.

©BWVI

Branchenspezifische Corona-Hotlines der BWVI

Die Behörde für Wirtschaft, Verkehr und Innovation Hamburg (BWVI) hat branchenspezifische Hotlines und E-Mailadressen eingerichtet. Die Hotlines sind Montag bis Freitag, sowie an den Wochenenden von 9 bis 17 Uhr zu erreichen.
* Industrie: 040 - 428 41-3637 unternehmenshilfen.industrie@bwvi.hamburg.de
* Hafen, Schifffahrt und Logistik: 040 - 428 41-3512 unternehmenshilfen.logistik@bwvi.hamburg.de
* Einzelhandel: 040 - 428 41-1648 unternehmenshilfen.einzelhandel@bwvi.hamburg.de
* KMUs, Kleine und Mittlere Unternehmen (mit bis zu 250 Beschäftigten): 040 - 428 41-1497
unternehmenshilfen.kmu@bwvi.hamburg.de
* Gastronomie, Hotel, Tourismus: 040 - 428 41-1367 unternehmenshilfen.tourismus@bwvi.hamburg.de
* Agrar: 040 - 428 41-3542 Unternehmenshilfen.agrar@bwvi.hamburg.de 

COVID-19: Fallzahlen in Deutschland und weltweit

Die täglich aktuellen
Fallzahlen des RKI finden Sie hier.